Das Schachjahr 2015 beginnt mit einem Kellerduell

In der Bezirksklasse ist die Winterpause jetzt auch vorbei.  Am 22. Januar empfangen wir zum Heimspiel die Schachfreunde von Travemünde II.

Die Tabelle gibt das Motto für die Paarung vor:  Letzter gegen Vorletzter.

(Wäre ich nun Trainer bei einer Profimannschaft, die hinter luftgefüllten Lederkugeln herrennt, dann würde ich jetzt den „Kampf bis zum Umfallen“ & „Das sind wir den treuen Fans schuldig!“ & „Ein Abstieg wäre für die Region eine Katastrophe!“ oder „Das ist ein Sechs-Punkte-Spiel!“  bemühen müssen.)

In der schlichten Realität wird´s wohl hoffentlich wieder eine nette Begegnung mit den Travemünder Schachfreunden, wo es „nebenbei“ halt auch um zwei(!) Punkte geht.

Info vom Management: Die treuen Fans haben zu der Schicksalsbegegnung freien Eintritt!  Die Mannschaft braucht Euch jetzt! Es gibt noch wenige Restkarten.

Die Mannschaft wird alles geben, aus der Kabine kommt die Meldung, dass die Spieler jetzt nicht den Sand in den Kopf stecken werden. Da sind wir aber mal froh drüber, das hätte ja auch böse ausgehen können.

Anpfiff ist um 19 Uhr 30

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.